Rund um das Thema Packen für den Urlaub

Wenn die Urlaubszeit näher rückt, kann man es kaum noch erwarten, bis es endlich losgeht. Am liebsten soll es schon besser heute als erst in ein paar Tagen ab in den Urlaub gehen. Nur bevor es so richtig losgehen kann, steht noch das lästige Thema Kofferpacken an. Fragen können sich dabei ergeben wie zum Beispiel, wo sind die Koffer und Taschen und sind diese noch in Schuss und überhaupt noch geeignet? Oder wie verstaue ich das ganze Gepäck richtig? Besser alles falten oder doch rollen und wie bekommt man bloß noch die Schuhe mit hinein? Alles Dinge,die sich bestimmt immer wieder sehr viele Menschen fragen werden.

Dabei gibt es schon ein paar Tipps und Tricks, wie man den Koffer optimal für den Urlaub gepackt bekommt. Das A und O dabei ist sicherlich die richtige Vorbereitung. Vor dem Packen der Koffer sollte man sich zum Beispiel Gedanken darüber machen, wie beispielsweise das Wetter zu erwarten sein wird. Auch die Reisedauer und die dortigen Aktivitäten spielen beim Thema Gepäck eine wichtige Rolle. Es kann auch nützlich sein zu überprüfen, was das Hotel oder auch jede andere Unterkunft vor Ort alles schon zu bieten hat. Dadurch könnte man sich es sparen, Dinge mitzunehmen, die man dort vorfinden wird. Zum Beispiel können dass Bettwäsche, Handtücher und ein Föhn sein.

Koffer und Taschen überprüfen

Wichtig ist natürlich, dass die Gepäckstück auch wirklich für die Reise geeignet sind. Manchmal lohnt es sich sonst auch, neue Koffer oder auch Reisetaschen anzuschaffen. Diese können auch schon das Packen und Verstauen um einiges erleichtern. Übel ist es, wenn man am Abend vor der Reise mit dem Packen beginnen möchte und feststellt, dass die Schließe oder der Reißverschluss vom Koffer defekt oder dass die Gepäckstücke viel zu wenig oder zu klein sind. Daher sollte man frühzeitig mit dem Überprüfen der Taschen und Koffer beginnen.

In welcher Reihenfolge packt man am besten ein?

Was alles mit muss, hängt natürlich vom Reiseziel ab. Wenn es sich zum Beispiel um einen Strand- und Badeurlaub in der Karibik handelt, wird man zum Glück kaum dicke Anziehsachen und schwere Schuhe benötigen. Ansonsten gilt beim Packen, schwere Dinge gehören nach unten. Das hört sich zwar logisch an, wird aber häufig doch missachtet. Es sollten also beispielsweise die Schuhe oder ein Fön als erstes in den Koffer gelegt werden. Damit die Schuhe nicht so aus der Form geraten, kann man darin prima noch einige Socken verstauen. Schon hat man auch wieder etwas Platz gespart. Es empfiehlt sich, Beutel für die Schuhe zu verwenden, damit die Kleidung schön sauber bleibt.

Ebenfalls unten verstaut werden sollte der Kulturbeutel oder auch Flaschen. Günstig ist dafür die Nähe zu den Rollen der Koffer, da ein Koffer meistens hochkant transportiert wird und nicht flach (so wie der Koffer beim Packen liegt). Damit kann man ein Verrutschen der Dinge verhindern.

Anziehsachen Falten oder doch rollen?

Ideal ist hierbei die Mischung. Hosen, Kleider, Shirts, Pullover und auch Shorts sollten zuerst auf eine geeignete Größe gefaltet und danach zusammengerollt werden. Damit bleiben die Anziehsachen am ehesten knitterfrei und lassen sich auch so leichter unterbringen und entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.